Lesung von zehn Autoren
Am Samstag 2.12.2017 trafen sich nach der PRO LYRICA-Vorstandssitzung Lesende und Zuhörer im Kafi & Saal in der Hard in Winterthur zu Wort und Wein. In zwei Blöcken umrahmt von Apéro und Austausch wurden die eigenen Gedichte vorgetragen. Oliver Füglister – seinerseits auch Lesender – hat während den Lesungen seine kreative ‹Wortaufbewahrungsmaschine› in Gang gesetzt. Dabei handelt es sich um Worte oder Wortfolgen aus den Gedichten, sowie/oder daraus folgenden freien Assoziationen:


Lesezeit-Gedicht

Feigenbäume schwätzen...
Ganz besonderer Kindesgraben
Faustspitzen-Triebe und Wohlstandsränder
Gehören zu mir. Worte schnüren
Riss in den Augen und eine Weihe der Nacht.
Tropensüchtige Sterne in den Mainstream rücken.
Mit den Weltfrieden den Teufel an die Wand malen
Geädert hinter Milch. Streuversiedelte Herzinfakte
Rostiger sich erfinden mit dem Tisch verzahnt
für den hohlen Freund der einmal zu viel wird mit atonaler
leichtfertiger Stopfwolle und Murgängen mit Kenntnisstand.

Der Anlass war stimmig, die Räumlichkeiten in der Hard optimal, die Erreichbarkeit per Zug und Bus gut. Die Lesemöglichkeit im Anschluss an eine Vorstandssitzung wird wenn möglich im 2018 viermal an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Regionen angeboten. Einladungen dazu erfolgen per E-mail; die Termine werden ab 1.1.2018 zudem auf prolyrica.ch publiziert. Autoren und Zuhörer sind herzlich willkommen.  ZOE