Buchwink #04

BUCHWINK VON GISELA K. WOLF |

PETER RUDOLF ‹100 KURZGEDICHTE ZU SOPHIE SCHOLL | EINE BIOGRAFIE IN JAPANISCHEN FORMEN› |

*Mitautoren: Ingo Cesaro, Bernhard Haupeltshofer, Moritz W. Lange

Mit 100 biografischen Kurzgedichten gedenkt Peter Rudolf der am 9. Mai 1943 jung verstorbenen Sophie Scholl. Sie, ihr Bruder Hans und der Freund Christoph Probst kämpften im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und wurden am 22. Februar 1943 in München hingerichtet.

Im Vorspann des Buches weist Autor Peter Rudolf darauf hin, dass es sich bei den Gedichten um einen literarischen Versuch handelt, dass die Texte zwar in japanischen Formen geschrieben wurden, jedoch keine klassischen Haiku oder Tanka darstellen.

Indem er jedoch diese Formen verwendet, drückt er seine Reverenz aus gegenüber Japan und seinen Dichterinnen und Dichtern, welche diese Formen durch die Jahrhunderte geprägt haben.

Ein Experiment also, das bereits des Öfteren angegangen wurde und heute immer wieder AutorInnen anregt, diese Formen zu öffnen, sie in einem anderen Kleid zu zeigen. Doch, wie weit kann z.B. das Haiku formal und thematisch transformiert werden, ohne seine ‹Haikuheit› zu verlieren? Hat sich nicht bereits innerhalb des modernen und gegenwärtigen deutschsprachigen Haiku ein innovatives, avantgardistisches Haiku gezeigt, um als dritte Kraft neben der traditionellen und modernen Haiku-Auffassung aufzutreten?

Erinnert sei in diesem Zusammenhang an das Gendai-Haiku, dazu **Dietmar Tauchner: ‹Wohin auch der Haiku-Weg führen mag; Es wird kein einsamer oder ausschliesslicher sein. Das Haiku der Zukunft wird sich durch Pluralismus und Diversität gleichwertig kennzeichnen.›

Peter Rudolf ist es gelungen – und dies gerade Dank den leicht veränderten Formen – eine flüssig zu lesende Biographie zu schreiben, dies vor allem auch ohne die zeitlich bedingten Zäsuren vermissen zu lassen.

So wird das Bild des jungen Mädchens, sein Elternhaus, seine Umgebung bereits in den ersten Gedichten sicht- und erfahrbar. Sophie Scholl wurde nicht als Widerstandskämpferin geboren, sie wuchs in einer kinderreichen Familie mit christlich-liberalen Werthaltungen auf. Ihre Mutter Magdalena war bis zur Eheschliessung Diakonisse.

Weiss blüht die Rose
weiss nichts von einem Tode
schon im Morgenwind

Der raue Baumstamm,
die starken Äste, das Grün –
so viel Zuhause.

Zuerst geblendet vom nationalsozialistisch propagierten Gemeinschaftsideal trat Sophie Scholl dem BDM (Bund Deutscher Mädel) bei, erkannte jedoch zunehmend den Missbrauch ihrer Ideale.

Allein die Ahnung
die geeignete Farbe
für das Fundament

Welcher Art Dornen
stecken von Anfang an in
der weissen Rose?

Als Studentin der Biologie und Philosophie, traf sie auf andere junge Leute, die sie in ihrer Ablehnung des Nationalsozialismus bestärkten.

Doch auch ein gut gemeinter Rat der Mutter ist verbrieft und sei erwähnt:

Nicht ereifernd sein
nur richtig menschenfreundlich
mit Rat und mit Tat.

Wenig bekannt könnte sein, dass Sophie eine talentierte Zeichnerin war und auf einer Reise ***Worpswede besuchte.

Worpswede besucht
Ein farbiges Leben,
das verboten ist.

Künstler werden
setzt erst, denke ich, voraus:
Mensch geworden zu sein.

Sophie Scholl schloss sich der Widerstandsgruppe ‹Weisse Rose› an und beteiligte sich an der Herstellung und Verbreitung von Flugblättern, die den Sturz des NS-Regimes forderten.

‹Weisse Rose› stand als Überschrift auf diesen Flugblättern, die zur Verhaftung von Sophie und Hans Scholl sowie Christoph Probst führten.

Bis in die Gegenwart gilt die ‹Weisse Rose› als bekanntestes und symbolgebendes Beispiel für den studentisch-bürgerlichen Widerstand gegen das NS-Regime innerhalb Deutschlands

Sophie Scholl, immer ihr Ziel vor Augen, doch:

Wer brechen wollte
die weisse Rose, scheitert
weit vor seinem Ziel.

Ein Herz voll Liebe
weniger wert als jeder
Soldatenstiefel?

Das Wissen um den Genozid, die Unfähigkeit ihm Einhalt zu gebieten, die Verzweiflung, Trauer und Anteilnahme:

Ein Stern auf der Brust
so viele Ausgezeichnete,
Sterne und Sonnen.

Im Land voll Kriegswut
den eigenen Mut finden,
aufrecht nicht brechen,
wissend aufrichtig handeln
und aufgerichtet sterben.

Mit den Flugblättern –
fliegt in der Uni München
ein Übermut mit?

Der Gerichtshofschrei:
‹Wir brauchen kein Gesetz!› und
das SteGeBe fliegt.

Vor Prozessbeginn
Todesurteil bestätigt
für die drei Freunde.

Das Gewicht der Angst
wird belanglos angesichts
der weissen Rose.

Letzte Gedanken.
Die Todesangst verflogen.
Ein heller Lichtschein.

Das rostige Beil.
im Garten blühen wieder
die weissen Rosen.

Schweigen sei nicht mehr,
wir sind euer Gewissen –
die Weisse Rose.

Die Gräber von Sophie und Hans Scholl sowie von Christoph Probst befinden sich auf dem neben der Justizvollzugsanstalt Stadelheim gelegenen Friedhof am Perlacher Forst (Grab Nr. 73-1-18/19). Etliche Strassen, Wege und Plätze in Deutschland wurden nach den Geschwistern Scholl benannt.

Die deutsche Bundesregierung hat beschlossen, anlässlich des 100. Geburtstages von Sophie Scholl eine 20-Euro-Gedenkmünze prägen zu lassen und im April 2021 herauszugeben

Gisela K. Wolff

 

+++

Mitautoren:

*Bernhard Haupeltshofer, *1955 München, Autor und bildender Künstler, Zeichner

*Ingo Cesaro, *1941 Kronach (Oberfranken), Autor, dreiteilige Texte 5/7/5, eigener Verlag und Buchdruckerei

*Moritz Wulf Lange, *1971 Hamburg, Autor neuer Schreibtechniken, Hörspiel- und Romanautor, Pseudonym: Melchior Hala

**Dietmar Tauchner, *1972, lebt in Wien und Puchberg, Kurzlyriker, Lyriker, Epiker, Dramatiker, Begründer des Wort-Ton-Ensembles ‹Ziran›

***Worpswede, die Künstlerkolonie Worpswede ist eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in Niedersachsen. Sie entstand Ende des 19.Jahrhunderts im Teufelsmoor, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Bremen. Wikipedia.

 

+++

Herausgeber und Autor Peter Rudolf, Edition Linth: ‹100 Kurzgedichte Zu Sophie Scholl | Eine Biografie In Japanischen Formen› linthverlag 2021, Softcover 100 Seiten, ISBN 978-3-85948-185-5

 

+++
[hier fehlt noch deine Einsendung]
Möchtest du selber einen BUCHWINK SCHREIBEN? Sende deinen Beitrag an BUCHWINK@PROLYRICA.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.