Daniel Poltera

Daniel Poltera

*1978, aufgewachsen in der Ostschweiz, lebt mittlerweile mit der Familie am Jura-Südfuss

zum Leben

  • ausgebildet zum Sortimentsbuchhändler und Katecheten
  • arbeitet in einer kath. Pfarrei im Kanton Solothurn
  • liest viel, schaut gerne Filme, reist mit dem Zug und notiert sich dabei allerlei ins Notizbuch

zum Schreiben

‹…was ein Gedicht können sollte: Es soll das Abgesunkene und das Vergangene, das weit Entfernte und das Verlorene wieder heranholen und gegenwärtig machen, in den sinnlichen Formen von Bild und Klang. Es soll das auch immer nur im Augenblick Gegenwärtige, die Menschen und die Dinge, die Luft und das Licht, Gedanken und Gefühle in Worte verwandeln…›  Hummelt/Siblewski: ‹Wie Gedichte entstehen›, Sammlung Luchterhand

Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.