Buchwink #02

BUCHWINK VON THOMAS HAKER

ETEL ADNAN ‹JAHRESZEITEN›

«Sein ist ein Vorgang, nach dem wir suchen, während er sich ereignet.»
       Etel Adnan |

Stell dir vor ein Blinder schreibt einen Reiseführer, beschreibt während des Erlebens, selbst ganz Landschaft, in der Landschaft. Stell dir vor, die beschriebenen Orte sind untereinander allein über Geräusche, Gerüche, Vibrationen verbunden, diese ungewohnten Verbindungen, du kannst sie als Fenster zwischen Welt und Selbst sehen. So in etwa geht es mir beim Lesen von Etel Adnans Gedichten.

Die Gedichte versammeln sich im Buch unter vier Kapiteln. Vielleicht Kapitel als Grundstimmungen oder Zeiten, die Entwicklungen eben möglicherweise durchlaufen, wie beispielsweise das Jahr. Das ist nicht absolut, in Etel Adnans Gedichten kann auch der Winter bunt sein, aber kaum übermütig, der Sommer kann kalt und düster sein, und dennoch erhaben.

Jedes Gedicht besteht aus einigen einfachen, aneinander gereihten Sätzen, alltägliche Sprache, der Ton sachlich, dahinter schimmert etwas, bildhaftes. Sie sind untereinander ausbalanciert zwischen «wir gehören zusammen» und «was hab ich mit dir zu tun», zwischen Aussage und Suche nach einem Ausweg daraus, vielleicht einen Partikel vom ursprünglich Gesagten weiter durchs Gedicht ziehend und in einen abseitigen Zusammenhang stellend oder auch nur seinen Schatten. Dadurch gleichzeitig anziehend und sich verweigernd, stellen so diese Sätze ihre Fragen wie einen Mast. Der Verstand wird sich Hilfe suchen und Ahnung findet sie – in der eigenen Erfahrung von Landschaft, Wetter, allen möglichen alltäglichen Dingen, Bäumen, Tieren, in Denkerfahrungen, im Umgang mit Menschen, Nachrichten, Technik, in der Erfahrung von Sprache. Manchmal führt der Weg von Satz zu Satz über eine bildliche Assoziation, manchmal über eine klangliche, oder ein drittes, gemeinsames aber unausgesprochenes Ding überbrückt einen Graben. Das Lesen der Gedichte fordert, wie eine Schnipseljagd nach einem Wind, die uns zu einem Ort führen kann, an dem wir uns verbunden fühlen.

Thomas Haker

Etel Adnan: ‹Jahreszeiten›, aus dem Englischen von Klaudia Ruschkowski, Edition Nautilus, Hamburg, 2012, ISBN: 9783894017538, 126 S. / engl. Originalausgabe unter dem Titel ‹Seasons› 2008, ISBN: 0942996666

+++
[hier fehlt noch deine Einsendung]
Möchtest du selber einen Buchwink schreiben? Sende deinen Beitrag an buchwink@prolyrica.ch‹

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.