Idee

Verbirgt sich wirklich nichts hinter den Dingen? Kauert kein anderes Wesen im Schatten der Metaphern? Gilt das Wort wirklich nicht für das Ding? Ist der Vers wirklich das Warnschild, für das wir ihn halten? Gibt es das Geheimnis, von dem uns Lyriker sprechen, dessen Anteil da draussen auf uns zu warten scheint? Verliert sich die … Weiterlesen "Idee"

Weiterlesen

Idylle

Ja, wer möchte nicht hin und wieder in die Ferne schweifen, die weiten Reifen der Vorstellungskraft in den Schrebergarten stellen oder ein Ankerbild aus Herrliberg stehlen!  Das Hirtengedicht, das die bukolische und beschauliche Ein- oder schöner noch: Zweisamkeit eines idealen Arkadien aufzugreifen neigt, will die steinige und versteppte, überhitzte und feindliche Natur dieses Zustands und … Weiterlesen "Idylle"

Weiterlesen

Inspiration

Die Sicht ist getrübt… Der Hauch bedeckt die Scheiben der Wahrnehmung, und ein Finger schreibt Zeichen, Zahlen und Ziffern in die Trübung… Der Griff zum Flaschengeist liegt nahe, denn niemand erträgt die Trübung ohne Benebelung… Draussen rollt die Welt vorbei, rollt und rollt… Ergriffen von der Innenwand des Glases, das zum Spiegel zu werden droht, … Weiterlesen "Inspiration"

Weiterlesen