Lied

Das Lied entsteht aus einem Gefühl heraus, das Winnie-der-Puh treffend als ‹singerig› bezeichnet hat. Es ist eine natürliche Äusserung des Menschen und erste Form der Lyrik. In der Liedform tritt die der Lyrik eigene Musikalität ganz in den Vordergrund. Ob traurig oder fröhlich, das Lied ist meist in Versen und Reimen gefasst und mit einem … Weiterlesen "Lied"

Weiterlesen

Erfindung

Das Gegenteil von Kopie oder Realität. Hat ungerechtfertigterweise einen schlechten Leumund. Was ausserhalb des naturwissenschaftlich-technischen Reichs erfunden wird, gilt gemeinhin als Betrug oder Lüge. Dies muss sowohl sprachgeschichtlich als auch poetologisch vehement bestritten werden. Erfindung ist ‹auf etwas stossen, treten› oder eben ‹kommen› und trägt noch im Mittelhochdeutschen auch die Bedeutung des Erkennens (‹gewahr werden›) … Weiterlesen "Erfindung"

Weiterlesen

Gedicht 2

Das Gedicht ist, ähnlich dem Kakerlaken, eine der widerstandsfähigsten Lebensformen. Weder Wohlstand noch Armut, weder Sicherheit noch Gefährdung konnten seinem Leben bisher etwas anhaben. In Auschwitz entstanden Gedichte genauso wie in Genf, und sie entstehen auch weiterhin, ob in Karachi oder in Wien. Die Frage jedoch, was ein Gedicht ist, ist weder mit Genauigkeit noch … Weiterlesen "Gedicht 2"

Weiterlesen

Reim

Das Spiel mit gleich oder ähnlich lautenden Wörtern kennen schon Kleinkinder; die Dichter haben es zur Blüte getrieben. Der Reim als Stilmittel in der Lyrik hat zwar seit dem Aufkommen des freien Verses an Bedeutung eingebüsst, gilt aber weiterhin als eines der Kennzeichen poetischer Rede. In gewissen modernen Lebens- und Kunstäusserungen wie dem Rap ist … Weiterlesen "Reim"

Weiterlesen

Sonett

Das Sonett ist eine der erfolgreichsten Gedichtformen. Das ‹Klinggedicht›, wie es dem Namen nach im Italienischen heisst, ist in fast allen Literatursprachen vertreten und gilt dort meist als eine der höchsten Formen des dichterischen Ausdrucks. Dies liegt einerseits daran, dass seine formale Strenge zu inhaltlicher Genauigkeit zwingt: Die 14 Zeilen des Gedichts werden in je … Weiterlesen "Sonett"

Weiterlesen

Poesie

Poesie meint Dichtung, ist aber weit gebräuchlicher. Ihre Popularität wird zwar nicht von der sprachlichen DNA beeinflusst, könnte jedoch unbewusst davon getrieben werden. Die griechische Wurzel des Worts nämlich betont im Gegensatz zum deutschen Begriff der Dichtung den Schaffensprozess: Es geht hier um ein ‹Machen› oder ‹Verfertigen›. Das entspricht sicherlich mehr auch dem Bedürfnis des … Weiterlesen "Poesie"

Weiterlesen

Dichtung

Unter der Dichtung versteht man meist ganz allgemein ein Sprachkunstwerk. Der Begriff wird im gehobenen Sinne für Literatur, Lyrik oder Poesie gebraucht. Die Dichtung oder Dichtkunst hat einen interessanten Stammbaum. ‹Dichten› war vom Wortsinn her im Germanischen ursprünglich mit ‹Ordnen› oder ‹Schmücken› verbunden, hat aber dann den Sinn des lateinischen ‹Diktats› aufgesogen. Es geht demnach … Weiterlesen "Dichtung"

Weiterlesen

Lyrik 2

Sonett, Ballade, Haiku … Als Lyrik bezeichnet man die dritte poetische Gattung neben der Epik und der Dramatik. Lyrik ist in Versen verfasst und enthält manchmal Reim. Abgesehen davon ist der Begriff recht unbestimmt und wird oft synonym mit dem Wort ‹Poesie› (griechisch: die Dichtung) verwendet. Bekannte lyrische Formen sind z.B. Sonett, Ballade, Haiku.  http://www.cornelia-goethe-akademie.de/kontakt/glossar.html … Weiterlesen "Lyrik 2"

Weiterlesen

Lyrik 1

Lyrik Das Wort ‹Lyrik› enthält die ‹Lyra›, ein antikes zu zupfendes Saiteninstrument. Was zur Leier vorgetragen wird, ist meist Gesang. Ursprünglichste Form der literarischen Gattung ‹Lyrik› ist daher auch das Lied, für das eine gewisse Musikalität unabdingbar scheint. Diese wird meist über Rhythmus, Metrum und Vers, aber auch über den Reim erreicht. Im Laufe der … Weiterlesen "Lyrik 1"

Weiterlesen

Aphorismus

Ein Aphorismus ist ein philosophischer Gedankensplitter, der üblicherweise als kurzer, rhetorisch reizvoller Sinnspruch (Sentenz, Concetto, Aperçu, Bonmot) formuliert und als Einzeltext konzipiert wurde. Keine Aphorismen aus literaturwissenschaftlicher Sicht sind dagegen geflügelte Worte und pointierte Zitate. […] http://de.wikipedia.org/wiki/Aphorismus Zurück zur Glossarübersicht

Weiterlesen