Dithyrambus

Das Ekstatische scheint in der Lyrik seit Nietzsche erloschen zu sein. Die Rambo-Form der Lyrik war, wie die Ode oder die Elegie, ursprünglich musikalisch begleitet. Es waren dies  Kultgesänge, die später in den Chorstrophen der griechischen Tragödien regelmässigen Einsatz fanden. Hier ist alles Ausdruck, Überwältigung, Hyperbel. Eine deutschsprachige Einbürgerung oder Anverwandlung hat nur in Ansätzen statt gefunden, bei Klopstock etwa. Dabei wird der freie Vers bevorzugt, oft auch in Kombination mit dem freien Rhythmus. Allgemein könnte man von einer ausrufenden, aufseufzenden und aufschreienden Lyrik sprechen. Diese Gedichtform ist voller Pathos und geprägt vom hohen Stil.  OF

Zurück zur Glossarübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.