LYRIK BASEL 2022

18. INTERNATIONALES LYRIKFESTIVAL BASEL |​

BALD GEHTʼS ENDLICH LOS!

Nach einer langen Zwangspause dreht sich an vier Tagen im Mai endlich wieder alles um Lyrik! Vom 19. bis 22. Mai 2022 werden nationale und internationale Lyriker*innen und Künstler*innen auf der Literaturhaus – Bühne stehen, um Sie in ihren poetischen Bann zu ziehen.
Die Basler Lyrikgruppe, bestehend aus Rudolf Bussmann, Wolfram Malte Fues, Claudia Gabler, Ariane von Graffenried, Simone Lappert und Alisha Stöcklin, hat für die 18. Ausgabe des Festivals ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und hierfür geschätzten Kolleg*innen eingeladen.
Den Auftakt machen die Schüler*innen der Theobald Baewart Schule. Sie präsentieren am Donnerstag gemeinsam mit der Workshop-Leiterin Alisha Stöcklin ihre Ergebnisse der Lyrikwerkstatt.

Am Freitagabend gedenken wir dem Ausnahmekünstler Endo Anaconda, der im Februar diesen Jahres verstorben ist. Ariane von Graffenried nimmt in einem Brief Abschied von ihrem langjährigen Freund und Kollegen.
Im Anschluss folgt das Sprachkunst-Varieté. Hier heisst es dann: Vorhang auf für Loretta Shapiro (Katja Brunner & Sophie Aeberli), Heike Fiedler und Maren Kames! Moderiert wird der Abend von Simone Lappert.

Am Samstag bauen wir eine «poetische Luftbrücke in die Ukraine»: Aus aktuellem Anlass möchten wir uns der ukrainischen Lyrik zuwenden. Mark Belorusetz (Übersetzer und Publizist), Evgenia Lopata (Kulturmanagerin und Übersetzerin) und Halyna Petrosaniak (Lyrikerin und Übersetzerin) sind im digitalen Gespräch via Zoom mit Judith Schifferle.
Am frühen Abend steht die Preisverleihung des Basler Lyrikpreises 2021 an Hans Thill und 2022 an Nadja Küchenmeister an, bevor dann Oswald Egger die Bühne betritt.

Die Matinée am Sonntagvormittag steht ganz im Zeichen von Mundart und Dialekt. Stefanie Grob, Manfred Markus Jung und Jean-Christophe Meyer reden über das Potential des Dialekts als Kunstsprache, dessen Charme und Biss, über ihre Art des Schreibens und ihre Erfahrungen. Den Abschluss machen die »Begegnungen«. Zu Wort kommen hier Silke Scheuermann, Olga Martynova, Felix Schiller und Flurina Badel.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie vorbeischauen!

Mehr Informationen zum Festival finden Sie hier
Tickets 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für soziale Medien, Werbung und Analysen. View more
Annehmen