Orpheus

Bewegung und Liebe sind wesentliche Zutaten für lyrische Kraft. Der griechische Sänger gilt nicht nur als Urbild des Lyrikers (oder des Künstlers), er versinnbildlicht auch die Kraft einer Literatur, die Eros und Thanatos zu verknüpfen versteht, in der Eitelkeit dieser Welt dennoch um Dauer bemüht ist. Sein Leben und Leiden umfasst die gesamte Spanne lyrischen Schaffens, von der ersten Liebe zur letzten Verzweiflung, von der Ermannung zur Entmannung.  OF

Zurück zur Glossarübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.