Poesie

Poesie meint Dichtung, ist aber weit gebräuchlicher. Ihre Popularität wird zwar nicht von der sprachlichen DNA beeinflusst, könnte jedoch unbewusst davon getrieben werden. Die griechische Wurzel des Worts nämlich betont im Gegensatz zum deutschen Begriff der Dichtung den Schaffensprozess: Es geht hier um ein ‹Machen› oder ‹Verfertigen›. Das entspricht sicherlich mehr auch dem Bedürfnis des Lesers: Da soll nicht einer einfach ‹festhalten“ und ‹aufschreiben›, sondern geniehaft und schwelgend ‹schöpfen›. Poesie ist, wenn man so will, die ‹Hollywood-Version› der Dichtung.  OF

Zurück zur Glossarübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.