Schweizer Buchpreis

Schweizer Buchpreis

Mit dem Schweizer Buchpreis zeichnet der Schweizer Buchhändler und Verleger-Verband zusammen mit dem Verein LiteraturBasel jährlich das beste erzählerische oder essayistische deutschsprachige Werk von Schweizer oder in der Schweiz lebenden deutschsprachigen Autorinnen und Autoren aus. Ziel des Schweizer Buchpreises ist es, jährlich fünf herausragenden Büchern grösstmögliche Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verschaffen.

Das Nominationsverfahren ist zweistufig: zwei Monate vor der Preisverleihung wird eine Shortlist mit fünf Titeln präsentiert, aus der der Preisträger bestimmt wird. Dadurch wird deutschsprachige Schweizer Literatur in der Schweiz und über die Landesgrenzen hinaus einem breiten Lesepublikum wie auch der internationalen Buchbranche bekannt gemacht. …

Auszug aus der Charta des Schweizer Buchpreises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.