Jolanda Brigger-Ruppen

Jolanda Brigger-Ruppen

Aufgewachsen in Grächen/VS, war in der Tourismusbranche tätig. Schreibt Lyrik und Prosa: Nach dem Gedichtband ‹Zeit der Erkenntnis›. 2002, Veröffentlichungen in Anthologien und in Literaturautomaten im Raum Basel. Erster Roman ‹Das ständige Denken an Schönes›, ab März 2014 auf www.1815.ch ein Jahr lang online abrufbar. Preise: Kulturförderpreis 2002 der Raiffeisenbank Mischabel Matterhorn, Anerkennungspreis Literaturwettbewerb der WAdS 2015 für die Gedichtsammlung ‹Und mittendrin die Soldaten›.

Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.