Adèle Lukácsi ‹Des Zornes und der Liebe Wellen›

Adèle Lukácsi ‹Des Zornes und der Liebe Wellen› Von Margit Hanselmann Lyrische Strömungen Bereits das Layout setzt die Thematik bildlich wunderbar um. Assoziationen an Grillparzers Drama um Hero und Leander, an E.M. Arndts Text ‹Zorn und Liebe› kommen auf, doch zeigt sich schnell, daß es Lukácsi um eine umfassende Liebe der Menschheit gegenüber geht, woraus … Weiterlesen "Adèle Lukácsi ‹Des Zornes und der Liebe Wellen›"

Weiterlesen

Vernissage KLIMA VISTA von Kuno Roth |

IM RAHMEN VON ‹ZÜRICH LIEST› 2020 | Fast wäre der Klimawandel ein Opfer der zweiten Corona-Welle geworden: Der Buchvernissage von ‹KL!MA VISTA – die Schnellfallgrenze steigt› des Berner Lyrikers im Rahmen des Festivals ‹zürich liest› droht am 23. Oktober 2020 die Absage. Mit gebührendem Abstand voneinander und versehen mit Masken wohnen die Anwesenden – nach … Weiterlesen "Vernissage KLIMA VISTA von Kuno Roth |"

Weiterlesen

VERNISSAGE ‹LICHTSATTE TAGE› VON RUTH WEBER |

ALTE STUHLFABRIK IN HERISAU Musikalisch umrahmte Lesung in der Alten Stuhlfabrik in Herisau  Es war wahrscheinlich eine der letzten Kulturveranstaltungen im Appenzell im kunstunfreundlichen Jahr 2020: die Vernissage des ersten Gedichtbands von Ruth Weber am 7. November in der Alten Stuhlfabrik in Herisau. Dem Titel „lichtsatte tage“ schien der dichte Nebel an jenem Tag spotten … Weiterlesen "VERNISSAGE ‹LICHTSATTE TAGE› VON RUTH WEBER |"

Weiterlesen

edition pro lyrica

Peter Rudolf ‹Am Strassenrand viel Heimatland› | Poesie gewürzt | Wer gerne zu nachhaltigem Schmunzeln wie auch Nachdenken in Kombination angeregt werden möchte, dem sei der Lyrikband, ja Lyrikband, Am Strassenrand viel Heimatland von Peter Rudolf wärmstens empfohlen. Um nun die Kaskaden seiner einfallsreichen Miniszenen wirkungsvoll an die Leserschaft zu bringen, hat der Autor zu … Weiterlesen "edition pro lyrica"

Weiterlesen

Adèle Lukácsi Sommerlust

Dienstag, 29. März 2011, Schaffhauser NachrichtenLesung Adèle Lukácsi in der ‹Sommerlust› Poesie ‹Auf Lyras Flügeln› Worte sind für sie wie Instrumente, die sie zum Klingen bringt. Worte werden aber auch selbst zu Tönen, bedeutungsschwanger oder sich flüchtig in der Anspielung verlierend, narrativ oder nur skizzierend. So lernt man die seit 1961 in Schaffhausen lebende Adèle … Weiterlesen "Adèle Lukácsi Sommerlust"

Weiterlesen