Gedichte werden das Klima retten

Verse sind umweltfreundlich, sie heben die Stimmung und sind nachhaltig. Eigentlich spricht in unseren Tagen alles dafür, sich häufiger in Gedichten zu verlieren Man kann seine Zeit auf viele Arten vertun. Die einen verdienen Geld, das andere beidhändig zum Fenster hinauswerfen. Einer sammelt Briefmarken aus Grönland, ein Zweiter schaut den Vögeln nach, während eine Dritte … Weiterlesen "Gedichte werden das Klima retten"

Weiterlesen

Rhythmicalizer

Rhythmicalizer: Die Prosodie eigenrhythmischer Gedichte Ein Grossteil der Gedichte, die der modernen und postmodernen Lyrik zugeschrieben werden, weisen weder einen Reim noch ein festes Metrum auf, wie es in klassischen Gedichten der Fall ist. Dennoch sind die freien Verse der modernen Poesie nicht frei von rhythmischen Strukturen. Dies behauptet zumindest die US-amerikanische Theorie der freien … Weiterlesen "Rhythmicalizer"

Weiterlesen

Erste Hilfe

Andreas Thalmayr ‹LYRIK NERVT!› Ein Erste-Hilfe-Buch für alle, die meinen, dass sie nichts mit Gedichten anfangen können Endlich ein Buch das lustvoll und witzig in die doch eher trockene Materie der Gedichtbaupläne einführt. Wer Gedichte schreibt die sich reimen, andere auch, kommt an diesem Lehrmittel nicht vorbei. Gerne verweise ich auf einschlägige Rezensionen von kompetenter … Weiterlesen "Erste Hilfe"

Weiterlesen

Gedicht-Zukunft

Was tun für das Gedicht? An einem internationalen Lyrik-Colloquium, das jüngst in Beneditkbeuren stattfand, diskutierten fast 40 Lyrikerinnen und Lyriker über die ‹Zukunft des Gedichts›. Dabei wurden verschiedene Positionen deutlich, vom Wunsch nach einer (auch politisch-gesellschaftlich) engagierteren Lyrik bis hin zu heutzutage notwendigen Online-Selbst-Vermarktungsstrategien.  OF

Weiterlesen

Literaturzeitschrift ‹mosaik›

‹mosaik› eine junge Literaturzeitschrift ‹mosaik22 – alles ist abgekaut› Rezension von Cornel Köppel Sie wissen nicht, was ein ‹Lyroplyrodon› ist oder was es mit dem ‹Kryptozän› auf sich hat? Dann ist es an der Zeit diese Wissenslücke zu schliessen, indem Sie sich die Frühjahrsausgabe der Kultur- und Literaturzeitschrift mit dem sinngebenden Namen ‹mosaik› zu Gemüte … Weiterlesen "Literaturzeitschrift ‹mosaik›"

Weiterlesen

Künstler-Prekariat

Das prekäre Künstlerleben Wie prekär es sich als Journalist oder Schriftsteller lebt, glauben die meisten Leser zu wissen. In einem lesenswerten Artikel der NZZ untersucht die Journalistin Sieglinde Geisel die verschiedenen Möglichkeiten und Initiativen für ein angenehmes, finanziell gesichertes Leben als freischaffender Künstler oder Autorin. Dabei wirft sie ein Schlaglicht auch auf die neuen Publikationsformen … Weiterlesen "Künstler-Prekariat"

Weiterlesen

das los der kleinen verlage

Das Los der kleinen Verlage Wie arg Verlage zu kämpfen haben im aktuellen Marktumfeld, ist spätestens seit einiger Zeit bekannt, als sogar Diogenes auf die Teilnahme an einer der grossen Büchermessen Deutschlands verzichtete. Dass auch Kleinverlage in diesem Umfeld überleben, ist immer wieder ein kleines Wunder. In einem lesenswerten Interview in der Süddeutschen Zeitung gibt … Weiterlesen "das los der kleinen verlage"

Weiterlesen

Moderne Poetik(en)

Das im letzten Jahr erschienene Buch ‹Risiko und Idiotie› der Dichterin Monika Rinck ist eine spannende, allen lyrikaffinen Lesern und natürlich vor allem den Dichterinnen und Dichtern ans Herz (bzw. an die Feder) zu legen… Unser Lektor Oliver Füglister hat das Buch gelesen und eine imatitiv-ironische Antwort-Rezension geschrieben…Sie finden die Rezension unter dem Titel ‹Poetik … Weiterlesen "Moderne Poetik(en)"

Weiterlesen

Dichter, traut euch …

… ins Zentrum Nachdem Jan Wagner mit seinen ‹Regentonnenvariationen› den Leipziger Buchpreis gewonnen hatte, ging ein Raunen durch die Feuilletons deutscher Sprache. War die Lyrik wieder erweckt worden? War sie gar nie gestorben? Weshalb hatte man sie gar nicht wahr genommen? Jan Wagner selbst sah sich nur als ‹Spitze des Eisbergs›, als einer unter vielen, … Weiterlesen "Dichter, traut euch …"

Weiterlesen

Dürfen Gedichte …?

Dichter, traut euch ins Zentrum! Dürfen Gedichte populär sein? Der Erfolg von Jan Wagners ‹Regentonnenvariationen› regt viele Lyriker auf. Doch Randständigkeit ist kein Lebensprinzip der Poesie, findet Nora Bossong. DIE ZEIT Nr. 22/2015 11. Juni 2015 Es gab einmal eine Zahl, die Enzensbergersche Konstante hiess: Auf etwas mehr als tausend Leser schätzte der Dichter Hans Magnus Enzensberger … Weiterlesen "Dürfen Gedichte …?"

Weiterlesen