Poésie pure

Erhebt die Lyrik einen Anspruch auf Absolutheit, spricht man von der Reinen Dichtung. Aber Achtung, hier geht es nicht um den Selbstzweck, wie so oft in Nachschlagewerken behauptet wird; hier geht es nicht um die Einlösung eines Versprechens, die Welt hinter sich zu lassen. Der poetische Akt steht hier im Zentrum, das Schöpferische, das Sprachliche im Vordergrund — niemals aber ist es verzweckt. 

Ausgehend vom Franzosen Baudelaire, der wesentliche Anstösse vom Amerikaner Poe erhalten hatte, aber auch von seinem Landsmann Gautier, führte diese Strömung, deren Konzept gewisse Ähnlichkeit mit der Romantik aufzuweisen vermag, fast schnurgerade in den Symbolismus, der von Dichtern wie dem Franzosen Mallarmé, dem Deutschen George oder dem Russen Blok getragen und ad absurdum geführt wurde.  OF

Zurück zur Glossarübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.