Kalender 2021

AUTOR:INNEN

2 Verbrannte Erde

Wo ist die Heimaterde
Die ich in einem Glas bewahren würde
Die Erde meiner Vorfahren Zu Erde geworden?
Eine Schaufel Ardennerhumus
Eine Schaufel aus flandrischen Feldern Und Grachten

Zerbröckelnder Backstein aus St. Paul
Sandelholz – Asche
und Nordatlantische Algen mit Sand
Ein Brocken aus einem Stadtpark
Und ein Stein einer Gletschermoräne
Und Körner aus der Afghanischen Wüste

Jacqueline Wolff
aus dem Lyrikkalender 2021/12

1

Der Dornbusch brennt Ist es Hoffnung oder Verzweiflung? Das Knistern der brennenden Äste Meine Seele fühlt und brennt noch
Gottseidank
Obwohl das Leben auf Sparflamme gesetzt worden ist.
So vieles möchte ich bewirken
die Liebe
Sie ist friedlicher geworden.

Jacqueline Wolff
aus dem Lyrikkalender 2021/12

2

Dieweil sich die Gesellschaft abkühlt, erwärmt sich das Klima.

Kuno Roth
aus dem Lyrikkalender 2021/11

1

Manchmal fühle ich mich wie ein Streichholz, das den Traum eines grossen Flächenbrandes träumt und doch nur ein Strohfeuer zustande bringt.

Kuno Roth
aus dem Lyrikkalender 2021/11

2 Unlust

Heute keinen
Strick zerrissen
Die Zeitung überflogen
Das Auto kaputt
Zu müde für Wellness
Arbeit nein Danke
Das Wetter kein Thema
Das Telefon stumm


Etwas
Streichelt mich
Ich bin langsam
Koche aber gut

Hans Gysi
aus dem Lyrikkalender 2021/10

1 Gerüstet

Wenn ich zur Arbeit fahre
Zieh ich die Rüstung an
Auf jeder Rippe sitzt
Ein Stücklein Blech das schützt
Und Schulter Kopf und Gurgel
Umrahmt der schönste Schmuck
Der ist wie eine Haube
Von einer seltnen Taube
Die gibt mir etwas Druck

Hans Gysi
aus dem Lyrikkalender 2021/10

2

war keine schlechte idee, den göttern das feuer zu rauben—
müde sieht es nie aus
und stirbt auch ohne zu altern

Anna Gasenzer
aus dem Lyrikkalender 2021/9

1 der eindringling

die ankunft des nachtfalters
verrät sein rhythmisches klopfen an die scheibe
ist dringliches flattern irritiert vom licht der glühbirne,
die er plötzlich ansteuert wie ein torpedo –
angesengt, flügelverletzt
im zickzackflug zurückgeprallt –wieder und wieder –und weg!
verflogen sommersüsse wiesendüfte
rings vertrocknete öde

Anna Gasenzer
aus dem Lyrikkalender 2021/9

2

Unter der Mutlosigkeitsmehrfachbelichtung
Das Fallout von Strahl und Stammbaum
Ganz gewiss

Über den Feinabstimmungsverfahren
Garen die Bedürfnishorizonte nieder

Erntenparallaxen
Vor lauter Aufmerksamkeitsdefiziten

Und ein einsamer Feuerengel schiebt Wache
Als Unschädlichkeitsprophylaktiker

Oliver Füglister
aus dem Lyrikkalender 2021/8


1

Gibt es denn noch Haut?
Trage schwer an der Hitze
Gleich werd ich platzen

Oliver Füglister
aus dem Lyrikkalender 2021/8


2

Seine Flamme
brennt für ihn
nicht;

wie weise
er das bemerkt
nach
zwanzig Jahren.

Peter Rudolf
aus dem Lyrikkalender 2021/7


1

Die Sonne
feuert,
du
wähnst:
der Mensch –
der jedoch brennt gerne an.

Peter Rudolf
aus dem Lyrikkalender 2021/7


2 stoffwechsel

verbrennen
an unserem begehren
oder
feuer fangen
die welt zu löschen

Artur Gloor
aus dem Lyrikkalender 2021/6

1

lechzen
lecken
lallen
zungen
in wie vielen
flammen
ihrem
erlöschen
entgegen

Artur Gloor
aus dem Lyrikkalender 2021/6

2

wenn morgen die Welt
untergeht pflanz heute noch
Feuerlilien

Pia Strub
aus dem Lyrikkalender 2021/5

1

schnell zu den Küsten
Dornbüsche lodern kein Gott
weit und breit in Sicht

Pia Strub
aus dem Lyrikkalender 2021/5

2 sowas von cool

ich brenne darauf
bin feuer und flamme
möchte dafür die hand
ins feuer legen

Marianne Mathys
aus dem Lyrikkalender 2021/4

1 es brennt

wenn unter den nägeln
ein windstoss durch die glut
in flammen aufgeht

Marianne Mathys
aus dem Lyrikkalender 2021/4

2 Branntwein

Das Kind auf dem Rad
Braust freihändig in
Den Wendehammer

Verliert die Haftung
Durch Baustellensand
Schürft böse die Haut

Verliert das Rennen
Der Freunde Achtung
Gewinnt Alkohol

Marco Berg
aus dem Lyrikkalender 2021/3

1 Dauerbrenner

Waldspaziergänge
Erkältungshusten
Kräuterheilkunde

Territorien
Bodenkampftruppen
Totenbestattung

Tatenlosigkeit
Vergewaltigung
Gnadengesuche

Gottgefällige
Missionarsstellung
Geschwisterliebe

Eiergerichte

Marco Berg
aus dem Lyrikkalender 2021/3

2 Novalis Borealis

Singt kein Lied in manchen Dingen
Die dort glühen noch und noch
Und die Glut beginnt zu knistern
Rufst Du Wind Rauch flieg doch fort

Marion Panizzon
aus dem Lyrikkalender 2021/2

1 Auslöschen

Bevor ich mich versenge, bist Du verraucht
Nachdem ich loderte, sammelte sich meine Wut
Denn wo meine Glut ist, bleibst Du Asche

Marion Panizzon
aus dem Lyrikkalender 2021/2

2

Ich kann nicht leiser sein
Mein Mund atmet ein beim sich öffnen
Meine Augen schliessen sich
Der Kopf zittert
Die Decke zwischen den Fingern
Und du
Da

Sarah Egli
aus dem Lyrikkalender 2021/1

1

In der Ecke eine Socke
Locke mich
um hitzig hinzufallen
In ein feuchtes Kissen

Sarah Egli
aus dem Lyrikkalender 2021/1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.