Fabel

Erzählungen, in denen Tiere reden und handeln, werden meist mit Moral zugespitzt dem Leser in sein ethisches Herz gestossen. Bereits Äsop wusste um den heilenden Sirup der Tierrede und gründete erfolgreich eine Gattung, die bis ins 19. Jahrhunderte Anhänger und Wirkung gefunden hat. In der Moderne wird die Fabel, dieses meist gereimte mittelkurz Versgeschmeide, das … Weiterlesen "Fabel"

Weiterlesen

Form

Form ist Wollust, postulierte anno 1914 Ernst Stadler. Sie ist es, weil sie Gestalt sein will der Idee. Die Form ist der einzige Knebel, der befreit und die Zunge löst, sie ist das Zimmer, in das man barfüssig und barbusig tritt, um auf dem Bett des Prokrustes endlich in Massen zu sich zu kommen, überhaupt: … Weiterlesen "Form"

Weiterlesen

Freiheit

 .ist das einzige, was zählt- sang ein deutscher Rockpoet 1989. Er wäre im großen Chorus mit Herrn Schiller vereint (zwar nicht unbedingt in seiner sinfonitesimalen ‹Ode an die Freude›, aber immerhin).Den großen Freiheitsdichter interessierte unnachahmlich dieser philosophische Begriff und das ästhetisch-künstlerische Dilemma, welches sich daraus ergibt —  als Ontologe und Poet. Sah Schiller noch den … Weiterlesen "Freiheit"

Weiterlesen

Freier Rhythmus

Obwohl der Rhythmus der Sprache von vielen Faktoren abhängt (s. Rhythmus) und aus sich selbst viel Schwebepotenzial oder Auftrieb hat, gibt es auch noch den freien Rhythmus oder die freien Rhythmen, die der Emanzipation des Verses von der Regelstrenge förderlich sind. Der freie Rhythmus grenzt sich von der Prosa durch eine gewisse Regelmäßigkeit der Hebungen … Weiterlesen "Freier Rhythmus"

Weiterlesen

Freier Vers

Dies ist der Platz, um ein für allemal klar zu stellen, dass der freie Vers und sein Partner, der freie Rhythmus, keine Erfindung der Moderne sind. Seit frühester Zeit begleiten sie die Dichter, die erst im Aufdämmern der industriellen Revolution und der damit einhergehenden sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen zu begreifen begannen, dass sie mit Metrum, … Weiterlesen "Freier Vers"

Weiterlesen